Germania Gustavsburg holt wichtigen Sieg im Topspiel

 

Am vergangenen Sonntag war der Tabellennachbar von der SKG Bauschheim zum Topspiel zu Gast an der Mainspitze. Nach dem Patzer des Mitkonkurrenten aus Astheim war die Bedeutung dieses Spiels umso größer, wollten sich doch beide Mannschaften eine gute Ausgangsposition im Kampf um den 2. Tabellenplatz verschaffen der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt. Dies war dem Spiel auch in den ersten Minuten anzumerken, beide Mannschaften agierten noch sehr nervös und mussten sich bei strömendem Regen erst mit dem schwer zu bespielenden Rasen zurechtfinden. So ergab sich bereits in der 3. Minute die erste große Chance für die Gäste als die Abwehr unserer Germania zu nachlässig agierte und den Gäste-Stürmer frei zum Abschluss kommen ließ. Dieser war jedoch zu unplatziert und verfehlte das Gehäuse. Es dauerte in der Folge bis zur 16. Minute als Germania-Stürmer Daniel Bierfreund den ersten gefährlichen Torschuss abgab, dieser wurde jedoch noch zur Ecke abgefälscht. Nur 3 Minuten später war es erneut Daniel Bierfreund der sich auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball fest in die Mitte spielte, dort konnte Marc Wolf den schwierig zu verarbeitenden Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Wiederum nur einige Minuten später ergab sich nach einem Eckball die nächste Chance für unsere Germania, den Kopfball von Tobias Buske klärte der Gäste-Torhüter noch auf der Linie (21.). Unsere Germania war weiterhin das aktivere Team und belohnte sich folglich in der 33. Spielminute. Nach einem Eckball von Luis Rauschenberger auf den kurzen Pfosten war Dennis Kolka zur Stelle und traf per Kopf zur verdienten 1:0-Führung. Mit der Führung im Rücken tat sich unsere Mannschaft jedoch nun schwerer nach vorne und ließ die Gäste vor der Pause noch einmal ins Spiel kommen. Ein Pass in die Schnittstelle der Germania-Abwehr ließ den Gäste-Stürmer alleine vor Torhüter Sebastian Schützger auftauchen, dieser entschied das Duell allerdings für sich (42.). Auf der anderen Seite ergab sich vor der Halbzeit noch eine Chance für unsere Germania, der Kopfball von Tobias Buske verfehlte das Tor aber knapp (44.).

Die erste Aktion der zweiten Halbzeit gehörte erneut unserem Team, nach einer Ecke konnte der Gäste-Torhüter den Schuss von Daniel Bierfreund gerade noch parieren (48.). In der Folge wurde das Spiel zunehmend zerfahrener und es fehlten lange Zeit größere Highlights auf beiden Seiten. Es lief bereits die 68. Spielminute als Daniel Bierfreund mit seinem Steilpass Marc Wolf auf die Reise schickte, dieser ließ seinen Gegenspieler ins Leere laufen, verzog den Abschluss jedoch etwas. Einige Minuten später schwächte sich unsere Germania selbst als einer unserer Spieler die gelb-rote Karte sah (72.). Mit einem Mann mehr kamen die Gäste nun noch einmal auf. Nach einem Freistoß landete der Kopfball des Bauschheimers am Außennetz (81.). Bei unserer Germania ging nun viel über den Kampf, besonders nachdem man in der 82. Minute einen weiteren Mann aufgrund einer gelb-roten Karte verlor. Man beschränkte sich nun nur noch aufs Verteidigen und stellte das Offensivspiel nahezu komplett ein. In der Nachspielzeit gab es dann noch den dritten Platzverweis an diesem Tag, diesmal war es ein Gäste-Spieler der ebenfalls die gelb-rote Karte sah. Mit einer starken kämpferischen Leistung rettete unsere Germania das Ergebnis am Ende in Unterzahl noch über die Zeit und sammelte somit wichtige Punkte im Kampf um die Aufstiegsrelegation.

Nächsten Sonntag, den 14.05.17 gilt es die guten Resultate der letzten Wochen zu bestätigen. Dann steht um 13 Uhr das Auswärtsspiel bei der Reserve von Türk Gücü Rüsselsheim an.