Germania Gustavsburg verpasst Aufstiegsrelegation denkbar knapp

 

Am gestrigen Sonntag, den 28.05.17 stand das letzte Pflichtspiel dieser Saison auf dem Programm. Und dieses sollte unter besonderen Bedingungen stattfinden, denn neben den extrem hohen Temperaturen von über 30 Grad, kämpfte unser Team noch um die mögliche Aufstiegsrelegation. Hierzu benötigte man aber zunächst einen eigenen Sieg in Hassloch. Dass es in diesem Spiel für unser Team noch um etwas ging wurde somit direkt zu Beginn deutlich, es dauerte nur 4 Minuten bis zur ersten großen Chance. Den Abschluss von Tobias Buske konnte von einem Abwehrspieler der Gastgeber jedoch auf der Linie geklärt werden. Nur einige Minuten später hatte unser Team hingegen Glück nicht in Rückstand zu geraten. Nach einem Steilpass von der linken Seite tauchte der Stürmer der Gastgeber alleine vor Germania-Keeper Sebastian Schützger auf der den Schuss jedoch mit dem Fuß parierte (8.). Eine Minute später bot sich auf der Gegenseite wiederum die Chance für unsere Germania, der Abschluss von Tobias Buske verfehlte sein Ziel allerdings knapp. Die hohe Außentemperatur merkte man in der Folge beiden Mannschaften an, es dauerte bis zur 26. Spielminute als Andrei Fedorovic nach einem Eckball die Führung knapp verpasste. 10 Minuten später belohnte sich unser Team dann für seinen Einsatz und kam zur verdienten Führung. Daniel Bierfreund behauptete den Ball im Mittelfeld stark, drehte sich um seinen Gegenspieler und zog in Richtung Tor, sein Pass fand genau im richtigen Moment Thomas Geier der überlegt zum 0:1 einschieben konnte (36.). Auch mit der Führung im Rücken drückte unser Team weiter nach vorne und erhöhte noch vor der Pause auf 0:2. Nach einem Freistoß von Andrei Fedorovic landete der Ball bei Benjamin Ludacka, dessen Abschluss noch geblockt wurde jedoch vom Knie eines Hasslocher Abwehrspielers über die Linie sprang (41.).

Auch nach der Halbzeit war unser Team direkt hellwach und sorgte mit dem 0:3 bereits für eine Vorentscheidung. Luis Rauschenberger setzte sich im Mittelfeld gegen drei Gegenspieler durch und fand mit seinem Pass Tobias Buske. Dieser setzte mit einem hohen Ball auf die linke Seite Thomas Geier ein, der mit einem sehenswerten Heber über den herausgeeilten Torhüter seinen zweiten Treffer erzielte (47.). Es dauerte in der Folge bis zur 65. Minute als die Gastgeber nach einem Freistoß per Kopf noch einmal auf 1:3 verkürzen konnten. Unser Team agierte nun etwas zu nachlässig und so hatten die Gastgeber noch einmal die Chance heran zu kommen, die größte Chance nach einem Kopfball vereitelte Torhüter Sebastian Schützger jedoch stark. So war das Spiel spätestens mit dem 1:4 durch Tobias Szablikowski entschieden, der mit einem starken Schuss in den Winkel traf (80.).

Da jedoch der Mitkonkurrent aus Astheim zeitgleich mit 2:1 in Bauschheim gewann und man sich somit mit dem undankbaren 3. Tabellenplatz abfinden musste, wurde der Sieg unseres Teams letztlich bedeutungslos. Natürlich stand die Enttäuschung unserem Team nach dem Spiel ins Gesicht geschrieben, man verabschiedet sich jedoch auch mit dem Wissen in die Sommerpause eine herausragende Rückrunde gespielt zu haben auf der sich in der kommenden Saison aufbauen lässt.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Verantwortlichen und Zuschauern, die sie über die ganze Saison hinweg begleitet haben und hofft auch in der nächsten Saison wieder auf tatkräftige Unterstützung.