Im ewig jungen Nachbarschaftsderby trennten sich die Oldies der beiden Stadtteile schiedlich friedlich 2:2 Unentschieden.  

Wie üblich wollte man sich auch dieses Mal nichts schenken und so waren beide Teams vom Anpfiff an  sehr engagiert und um Erfolg bemüht.  Ginsheim hatte insgesamt mehr Spielanteile  und ging verdient in Führung .Einen Angriff der Germanen unterband man in deren Vorwärtsbewegung,  zielstrebig wurde über außen der Mittelstürmer bedient ,  der den entscheidenden Schritt schneller am Ball war und ihn  über die Linie drückte.  Kurz darauf setzte Bernd Fiedler mit einem Traumpass Dennis Findling in Szene, der aus halblinker Position eiskalt ins lange Eck zum Ausgleich vollendete. Dem gleichen Spieler gelang unmittelbar im Anschluß  sogar die Führung : Eine Flanke von rechts außen wurde zu kurz abgewehrt – Dennis Findling nahm den Ball mit der Brust an und  jagte den Ball direkt zum etwas überraschenden 2:1 in die Maschen. Die Germanen konnten die Führung bis in die Halbzeit behaupten ,  Ginsheim  gefiel bis dahin durch reife Spielanlage – zwingende Torchancen ergaben sich bis dahin aber relativ wenige. Nach der Pause übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando und drängten auf den Ausgleich.  Fast alle Schussversuche strichen jedoch über die Querlatte oder man scheiterte wiederholt am einmal mehr überragenden Keeper Maksim Dyrmishi, dessen Paraden immer wieder zu Szenenapplaus der FCG Fans und zu Kopfschütteln beim VFB Team führten.  Ein einziges Mal musste aber auch er sich noch geschlagen geben, als die eigene Abwehr überspielt war und Ginsheim  in Überzahl  leichtes Spiel hatte. Bei Gustavsburg wusste der sehr agile  Bernd Fiedler sowie Doppeltorschütze Dennis Findling zu gefallen – Ginsheim imponierte vor allem durch technisch gutes mannschaftliches  Zusammenspiel,  lediglich im Abschluß zeigte man ungewohnte Schwächen.

Insgesamt sahen die Fans ein äußerst faires Spiel mit einem -aufgrund des Chancenverhältnisses zugunsten der Gäste-  letztlich für Gustavsburg etwas schmeichelhaften Remis .