Dritter Sieg in Folge für Germania Gustavsburg

Nach dem Auswärtssieg in Bauschheim letzte Woche ging es für unsere Germania vergangenen Sonntag auf heimischem Platz gegen den SV Klein-Gerau. Natürlich wollte unsere Mannschaft an die Erfolge der letzten beiden Spiele anknüpfen und startete entsprechend engagiert in die Partie. Es lief erst die 5. Spielminute als Marcel Hock nach einem Ball auf die linke Seite mit seinem Pass Arek Gora in der Spitze fand. Dessen Abschluss konnte vom Gäste-Torhüter noch pariert werden, gegen den Nachschuss war dieser jedoch machtlos so dass Gora unsere Germania mit 1:0 in Führung brachte. Lange hielt diese Führung allerdings nicht, nur 6 Minuten später fühlte sich keiner dazu berufen einen hohen Ball in den 16er zu klären, so dass dieser dem Gäste-Stürmer vor die Füße fiel der zum 1:1-Ausgleich traf (11.). In der Folge übernahm unsere Germania nun aber zunehmend die Kontrolle über die Partie und bestrafte die Fehler der Gäste konsequent. Tobias Buske fing einen Querpass der Klein-Gerauer Hintermannschaft ab und traf alleine vor dem Tor zum 2:1 (14.).  Nur einige Minuten fand Luis Rauschenberger mit seinem Pass durch die Schnittstelle der Abwehr Tobias Szablikowski der vor dem Tor noch querlegte auf Arek Gora, welcher auf 3:1 erhöhte (17.). Erneut nur 2 Minuten später war es erneut Szablikowski, der sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und diesmal selbst in die kurze Ecke vollendete (19.). Die einzige Annäherung der Gäste seit dem Ausgleich gab es in der 35. Spielminute als ein Angriff über links zu ungenau zu Ende gespielt wurde. Ansonsten war es in dieser ersten Hälfte ein Spiel in eine Richtung und so kam unsere Mannschaft durch einen schnellen Gegenangriff zum 5:1. Arek Gora kam kurz vor der Mittellinie an den Ball, legte ihn am letzten Abwehrspieler vorbei und zog alleine Richtung Tor wo er dem Torhüter im Abschluss keine Chance ließ (37.). Die Partie war spätestens mit diesem Treffer bereits entschieden, es sollte allerdings noch nicht der letzte gewesen sein in dieser Halbzeit. Tobias Buske ließ nach einem Ballgewinn auf der rechen Seite den Abwehrspieler sehenswert aussteigen und traf mit einem Schuss in die lange Ecke zum 6:1 (39.). Dies sollte die letzte Szene vor der Pause gewesen sein.

In der zweiten Halbzeit nutzte unsere Mannschaft ihre Chancen nicht so konsequent wie zu Beginn der Partie und so dauerte es bis zur 63. Minute bis Arek Gora nach einem Pass von Luis Rauschenberger erneut in Erscheinung trat und mit seinem vierten Treffer an diesem Nachmittag auf 7:1 stellte. Auch wenn längst nicht mehr die Intensität aus der ersten Halbzeit vorhanden war, erspielte sich unser Team weiter Chancen vor dem Tor der Gäste. Die beste davon wurde in der 79. Spielminute vergeben als der Torwart die Direktabnahme von Tobias Buske abwehren konnte und der Nachschuss das Tor verfehlte. Ein Treffer sollte für unsere Mannschaft aber auch noch fallen, Tobias Szablikowski verwertete die abgefälschte Hereingabe des eingewechselten Stefan Böhm aus kurzer Distanz zum 8:1 (80.). In den letzten Minuten agierte unser Team zunehmend unkonzentrierter und so kamen die Gäste in der 89. Minute noch zum 8:2. Zudem parierte der an diesem Sonntag im Tor stehende Alexander Kuhn in der 90. Minute noch einen Foulelfmeter der Gäste. Unterm Strich blieb es aber beim deutlichen Erfolg unserer Germania, auch wenn man in der zweiten Halbzeit nicht an die Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen konnte.

Am kommenden Sonntag, den 03.09.2017 steht nun das Auswärtsspiel bei der TSG Worfelden auf dem Programm, Anstoß in Worfelden ist um 15 Uhr.

Aufstellung Germania: Kuhn – Mann, Fedorovic, Gerdemann, Keller – Szablikowski, Rauschenberger, Ludacka, Buske, Hock (46. Oeztuerk/ 55. Geier)  – Gora (63. Böhm)