Wichtiger Heimsieg für Germania Gustavsburg

Nach zuletzt drei Auswärtsspielen in Folge empfing unsere Germania am Sonntag, den 08.10.17 die SKG Walldorf zum Topspiel an der Mainspitze. Es war das Spiel des Tabellendritten beim Vierten, beide Mannschaften trennte vor der Partie nur ein einziger Zähler. Die Bedeutung der Partie war somit bereits vor dem Anpfiff jedem klar, umso wichtiger war es deshalb einen guten Start hinzulegen. Und genau dies gelang unserer Mannschaft. Es lief noch die erste Spielminute als Tobias Szablikowski auf der rechten Seite in den 16er zog und mit seinem Querpass Levent Oeztuerk bediente der zur frühen 1:0-Führung traf. Die Gäste wirkten zunächst geschockt fanden dann jedoch besser ins Spiel, so dass sich eine offene Partie entwickelte. Nach 16 Minuten hingegen kam unsere Germania mit dem gleichen Spielzug der schon zum 1:0 geführt hatte erneut gefährlich in den Strafraum der Gäste und diesmal war es Arek Gora der auf Zuspiel von Szablikowski das 2:0 erzielte. Der Gast aus Walldorf gab sich allerdings noch lange nicht auf und kam nur eine Minute später per Freistoß zur ersten großen Chance (17.). In der Folge ergab sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. So hätte unsere Germania genauso gut noch einen Treffer vor der Halbzeit erzielen können wie die Gäste, man ließ jedoch alle Chancen ungenutzt weshalb es nach 45 Minuten mit dem 2:0 in die Pause ging.

Beinahe legte unser Team erneut einen Blitzstart hin, der letzte Pass von Levent Oeztuerk erreichte Tobias Szablikowski allerdings nicht und verhinderte so die große Chance zum 3:0 (46.). Nur einige Minuten später ergab sich die nächste Chance auf eine Vorentscheidung, diesmal verpasste Oeztuerk eine Hereingabe von Tobias Buske um Haaresbreite (52.). Die größte Chance die Partie womöglich schon zu entscheiden bot sich in der 60. Minute als Marcel Hock frei zum Abschluss kam, das Tor aber knapp verfehlte. Anhand des Ballbesitzes konnte man den Eindruck haben die Gäste würden in der zweiten Halbzeit die Partie machen, nennenswerte Chancen kamen dabei aber nicht heraus. So bot sich auch die nächste Chance wieder unserer Germania, Levent Oeztuerk verpasste per Hacke nur ganz knapp seinen zweiten Treffer (81.). In den letzten Minuten versuchten die Gäste nun noch einmal vehement zurück in die Partie zu finden, so dass sich immer wieder Räume für Konter ergaben. Einen dieser Konnte vereitelte der Gäste-Torhüter als er den Abschluss von Benjamin Ludacka parieren konnte. Und so kam die SKG in der 90. Minute doch noch einmal zurück, als der Ball im Strafraum der Germania nicht entscheidend geklärt werden konnte und der Stürmer der Gäste in das leere Tor traf. Spannung kam jedoch nicht mehr auf, zu abgeklärt agierte unser Team und ließ keine Chance der Gäste mehr zu.

Es blieb somit beim unterm Strich verdienten Heimsieg unserer Germania, die sich durch diese 3 Punkte nun auf den zweiten Tabellenplatz verbesserte. Am kommenden Sonntag, den 15.10.17 steht um 15 Uhr nun bereits die nächste wichtige Begegnung an. Dann trifft unser Team auswärts auf den Tabellennachbarn vom TV Crumstadt.

Aufstellung Germania: Schützger – Seger, Kolka, Fedorovic, Gerdemann – Kanko, Ludacka – Szablikowski, Buske, Oeztuerk (82. Böhm) – Gora (33. Hock)