Am vergangenen Samstag, den 02.09.2017 veranstaltete die Boule-Abteilung der Germania wie auch in den letzten Jahren wieder ein Mitternachtsturnier auf der Boule-Bahn an der Mainspitze.

Das Turnier feierte mit der Austragung in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum.

Insgesamt 14 Mannschaften zu je 3 Spielern hatten sich für das diesjährige Turnier im Voraus angemeldet. Darunter befanden sich neben den Dauergästen der „Glocke“, der FSG Hansa und des Kleingärtner-Vereins (KGV) auch Mannschaften des Biergartens am Burgpark und des TVG sowie eine Mannschaft der Stadtverwaltung, das Team der „Roggeburscher“ und das Team „Stabile Zelte“.

Nach erfolgreich absolvierter Vorrunde ging es ins Viertelfinale. Hier besiegte das Team „Stabile Zelte“ die Mannschaft der „Glocke I“ mit 10:2, das Team Hansa I unterlag dem KGV II mit 1:5, die Roggeburscher bezwangen das Team KGV I mit 4:3 und das Team Biergarten II gewann gegen die „Glocke III“ mit 9:4.

Im Halbfinale standen sich folglich die Mannschaften des KGV II und das Team „Stabile Zelte“ sowie die „Roggeburscher“ und das Team Biergarten II gegenüber. Hier setzten sich im ersten Halbfinale die Kleingärtner mit 13:2 durch und zogen somit ins Finale ein. Der Gegner sollten die „Roggeburscher“ sein die sich in ihrem Halbfinale knapp mit 5:4 durchsetzten.

Vor dem großen Finale setzte sich die Mannschaft des Biergartens im Spiel um Platz 3 mit 12:1 gegen das Team „Stabile Zelte“ durch und sicherte sich einen Platz auf dem Treppchen. Im großen Finale zwischen den Kleingärtnern und den „Roggeburschern“ behielten die Kleingärtner knapp die Oberhand und siegten mit 13:11.

Die Boule-Abteilung der Germania bedankt sich bei allen Teilnehmern und Gästen und freut sich schon jetzt auf das nächste Turnier.