Germania Gustavsburg verteidigt die Tabellenführung

Zur Partie des 17. Spieltags in Wolfskehlen reiste unsere Germania am Sonntag, den 26.11.2017 zum ersten Mal in dieser Saison als Tabellenführer. Und dass man den Platz an diesem Tag auch als Tabellenführer wieder verlassen wollte war von vorne herein allen Beteiligten klar. Beim Erreichen dieses Ziels tat man sich allerdings zunächst schwer. Die Gastgeber standen auf dem ohnehin schon etwas kleineren Platz kompakt und ließen unserem Team somit keinen Raum um ein geordnetes Spiel aufzubauen. Die einzige Chance in den ersten 20 Minuten war demnach ein Lattenschuss von Germania-Kapitän Benjamin Ludacka, ansonsten verlief die Partie ohne große Chancen oder nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde nutzte unsere Germania aber die nächste Chance dieser Partie zur Führung. Nach einem Ballgewinn auf der rechten Seite fand Benjamin Ludacka mit seiner Flanke Dersim Kanko, der den Ball per Flugkopfball in den Winkel setzte (30.). Und auch die letzten beiden Chancen in einer insgesamt eher ereignisarmen ersten Halbzeit gingen auf das Konto unseres Teams. Tobias Szablikowski verfehlte mit einem Fernschuss das Tor knapp (39.), der Abschluss von Andrei Fedorovic nach einem Freistoß war zu unplatziert und stellte somit letztlich keine große Gefahr da (42.). Dementsprechend ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs verlagerte sich das Spielgeschehen nahezu komplett in die Hälfte der Gastgeber. Und die erste Chance für unsere Germania ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß von Luis Rauschenberger konnte der Abschluss in der Mitte im letzten Moment noch abgeblockt werden. Nur drei Minuten später zappelte der Ball dann zum zweiten Mal im Netz der Gastgeber. Nach einem Querschläger in der Abwehr gewann Tobias Buske das wichtige Kopfballduell im Strafraum und brachte den Ball in die Mitte zu Levent Oeztuerk, der per Kopf zum 0:2 vollendete (53.). Es dauerte erneut nur wenige Minuten bis der Ball erneut im Tor der Gastgeber lag, diesem Treffer verweigerte der Schiedsrichter allerdings aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition die Anerkennung (55.). Die Chance zur vorzeitigen Entscheidung der Partie vergab unser Team dann etwa 20 Minuten vor Schluss, als der Schuss von Levent Oeztuerk die lange Ecke knapp verfehlte. Und so kamen die Gastgeber nach einem Freistoß aus dem Halbfeld per Kopf noch zum Anschlusstreffer (82.). Spannung sollte jedoch nicht mehr aufkommen, denn Tobias Szablikowski kam nach einem Fehler in der Wolfskehlener Abwehr an den Ball und legte vor dem Tor quer auf den mitgelaufenen Tobias Buske, der mit dem 1:3 für die Entscheidung sorgte (86.).

Somit steht unsere Germania auch nach diesem Spieltag weiterhin an der Tabellenspitze und empfängt zum letzten Spiel vor der Winterpause am kommenden Sonntag, 26. November 2017 den Tabellendritten von der SKG Bauschheim zum Spitzenspiel an der Mainspitze. Spielbeginn ist dann bereits um 14 Uhr.

Aufstellung Germania: Schützger – Seger (70. Keller), Kolka, Fedorovic, Gerdemann (87. Mann) – Ludacka, Kanko – Szablikowski, Rauschenberger, Oeztuerk (75. Bierfreund) – Buske 

 

Unter dem folgenden Link finden Sie Video-Mitschnitte des Spiels: 

https://www.fupa.net/spielberichte/tsv-wolfskehlen-fc-germania-05-gustavsburg-5451244.html