Germania Gustavsburg feiert Kantersieg in Walldorf

Unsere Germania war am Sonntag den 22.04.18 zur Partie des 25. Spieltags zu Gast bei der SKG Walldorf. Nach zuletzt 4 Siegen in Folge waren auch an diesem Nachmittag 3 Punkte zur Verteidigung der Tabellenführung fest eingeplant. Es entwickelte sich in den ersten Minute eine muntere Partie mit der ersten Chance für die Gastgeber und im Gegenzug auch sofort der ersten Chance der Germania (4.). Und so ließen auch die Tore in diesem Spiel nicht lange auf sich warten. Nach einem katastrophalen Ballverlust in der Hintermannschaft der Gastgeber war Arek Gora auf und davon und erzielte mit seinem 30. Saisontor die frühe 0:1-Führung (7.). Man bejubelte noch den ersten Treffer da schlug Gora erneut zu, diesmal wurde er von Levent Oeztuerk in Szene gesetzt und traf aus dem Lauf mit links in die lange Ecke (8.). Die Gastgeber agierten nach den beiden schnellen Gegentreffern sichtlich angefressen und gingen in den nächsten Minuten zum Teil überhart in die Zweikämpfe, Fußballerisch machte die SKG einzig durch eine Chance in der 26. Minute auf sich aufmerksam. Unsere Germania zeigte sich heute, anders als in den letzten Partien, eiskalt in der Chancen-verwertung und erhöhte in der 31. Minute durch Tobias Buske auf 0:3. Die Gegenwehr der Walldorfer schien nach diesem Treffer bereits gebrochen zu sein, so dass sich im weiteren Verlauf eine Partie auf ein Tor entwickelte. Nach einem weiteren kapitalen Fehler in der Abwehrkette erhöhte Tobias Buske auf 0:4 (41.) ehe Arek Gora noch vor der Halbzeit nach einem Solo über den halben Platz den Dreierpack schnürte und das 0:5 erzielte (45.).

Die Partie war somit bereits zur Halbzeit entschieden, was für unsere Germania jedoch kein Grund war im zweiten Durchgang einen Gang herunter zu schalten. Der eingewechselte Ali Rahal setzte sich auf links durch und legte zurück auf Rauschenberger. Dieser hatte das Auge für den in den Strafraum eingelaufenen Daniel Bierfreund der per sehenswertem Volley das halbe Dutzend voll machte (49.). Dem nächsten Treffer an diesem Nachmittag sollte dann eine besondere Bedeutung zukommen: Tobias Buske erzielte mit seinem Kopfballtreffer in der 60. Minute zum 0:7 nicht nur seinen dritten Treffer an diesem Tag sondern zugleich auch das 100. Saisontor unserer Germania! An diesem Tag durften sich nun auch Spieler in die Torschützenliste eintragen die ansonsten eher für das Verhindern von Toren zuständig sind. So kam Abwehrspieler Rafael Gerdemann auf Zuspiel von Tobias Buske zu seinem allerersten Treffer im Trikot der Germania (65.). In der 70. Minute kamen dann auch die Gastgeber nach einem Stellungsfehler in der Germania-Abwehr zu ihrem Treffer und korrigierten das Ergebnis auf 1:8. Rafael Gerdemann hatte nun allem Anschein nach Gefallen am Tore schießen gefunden und sorgte mit dem schönsten Tor des Tages für den 1:9-Endstand als er unbedrängt aus 25 Metern abzog und der Ball im rechten Winkel einschlug (75.).

Am Ende des Tages stand somit ein nie gefährdeter Auswärtssieg gegen einen völlig überforderten Gegner. Mit dem 5. Sieg in Serie behauptete man somit seine Spitzenposition und profitierte zugleich von dem Unentschieden des Verfolgers aus Groß-Gerau weshalb der Vorsprung nun bereits 6 Punkte beträgt.

Die nächste Partie bestreitet unsere Germania am kommenden Sonntag, den 29.04.18. Dann empfängt man um 15 Uhr den TV Crumstadt an der Mainspitze.

Aufstellung Germania: Schützger – Gerdemann, Kolka, Fedorovic, Seger (65. Wannemacher) – Rauschenberger, Buske, Szablikowski – Oeztuerk (40. Rahal), Gora (57. Ricciardi), Bierfreund