Germania Gustavsburg startet mit Auftaktsieg in die neue Saison 18/19

Nachdem man sich in der vergangenen Saison den verdienten Aufstieg in die A-Liga Groß-Gerau gesichert hatte, stand für unsere Germania am Sonntag, den 05.08.18 nun das erste Spiel der neuen Saison 2018/19 auf dem Programm. Hierzu empfing man mit dem TSV Wolfskehlen keinen geringeren als den Zweitplatzierten der Vorsaison an der Mainspitze.

Doch dass man sich auf Seiten der Germania auch in dieser Partie nicht verstecken wollte wurde von Beginn an deutlich. Man lief den Gegner früh an, erzwang entsprechend Ballverluste bei den Gästen und war zu Beginn der Partie feldüberlegen. Da jedoch auch die Gäste defensiv gut standen, verlagerte sich das Spielgeschehen zunehmend ins Mittelfeld. Folglich ließ die erste gefährliche Torannäherung bis zur 27. Minute auf sich warten als Tobias Buske das Gehäuse der Gäste per Kopf nur knapp verfehlte. Die größte Chance des ersten Durchgangs hatte Germania-Goalgetter Arek Gora kurz vor dem Pausenpfiff als er aus spitzem Winkel an der Fußabwehr des Gäste-Torhüters scheiterte (45.), weshalb die Partie letztlich torlos in die Halbzeit ging.

In der zweiten Hälfte sollte das Spiel nun an Fahrt aufnehmen, so ergab sich die erste Möglichkeit für unsere Germania bereits nach einigen Minuten, diesmal konnte Gora beim Abschluss jedoch noch entscheidend gestört werden (55.). Nach Abstimmungsproblemen in der Germania-Hintermannschaft ergab sich die erste Chance für die Gäste, die ihre Überzahl in der Situation aber nicht konsequent ausspielten (62.). Unsere Germania wurde nun etwas zwingender nach vorne und erspielte sich weiter vielversprechende Chancen. Gora scheiterte nach einem Steilpass mit seinem Heber allerdings ebenso am starken Torhüter der Gäste wie der gerade eingewechselte Trabert (72.). Wie schnell solch eine Partie kippen kann wurde allen Beteiligten in der 73. Minute noch einmal deutlich. Germania-Keeper Sven Hohm parierte einen Freistoß der Gäste aus 20m herausragend und bewahrte sein Team somit vor dem sicheren Rückstand. Das Spiel ging nun in die heiße Schlussphase und als sich die Gäste in der 80. Spielminute noch einen Platzverweis einhandelte bot sich unserer Germania noch einmal die große Chance zum Sieg. Benny Ludacka hatte bei seinem Schuss an die Querlatte zunächst Pech (81.) und so war es wie bereits so häufig in der vergangenen Saison Arek Gora der den Unterschied markierte. Nachdem er sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte zog er nach innen Richtung Tor und vollendete zum 1:0-Siegtreffer für unsere Germania!

Das erste A-Liga Spiel seit einigen Jahren gewann man so letztlich aufgrund einer starken Teamleistung verdient und sicherte sich die ersten 3 Punkte der neuen Spielzeit. Bereits am kommenden Sonntag, den 12.08.18 gibt es die Chance daran anzuknüpfen, dann empfängt man um 15 Uhr den SV 07 Raunheim an der Mainspitze.

Aufstellung Germania: Hohm – Kanko, Kolka, Wittek, Fedorovic – Rauschenberger, Ludacka – Oeztuerk (70. Bierfreund), Buske (70. Trabert), Szablikowski – Gora